Auszeichnung im Gestaltungswettbewerb-Grabzeichen 2015

Für meine Grabmalarbeit „Christiane“ wurde ich im Gestaltungswettbewerb-Grabzeichen 2015 mit Bronze ausgezeichnet. Einen besonderen Stellenwert bei diesem Grabzeichen nimmt die Schrift ein.

Sie ist nicht nur Informationsträger, sondern symbolisiert auch den Weg des Verstorbenen.

Nachfolgend ein Auszug aus dem Pressetext des Veranstalters…

 

Gestaltungswettbewerb-Grabzeichen 2015
Steinmetzwerkstatt Ritter, Benjamin Ritter mit Bronze ausgezeichnet

(…)

Seit 1965 führt der Landesinnungsverband Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk Baden Württemberg jährlich den Gestaltungswettbewerb Grabzeichen durch. Seit 1997 ist dieser Wettbewerb bundeseinheitlich, so dass hier Steinmetze aus ganz Deutschland teilnehmen.

Dieser trägt dazu bei, eine zeitgemäße Bestattungskultur zu fördern und zu dokumentieren. Eine Kommission aus fachlichen Vertretern sowie Personen des öffentlichen Lebens zeichnet hierbei innovative Arbeiten aus, die sich aus der „breiten Masse“ der Grabmalproduktion hervorheben.

Bei dem Gestaltungswettbewerb-Grabzeichen 2015 wurden insgesamt 116 Arbeiten von 38 Einsendern aus dem gesamten Bundesgebiet eingereicht. Hiervon erhielten 20 Arbeiten eine Auszeichnung in Bronze, 3 Arbeiten eine Auszeichnung in Silber und eine Arbeit eine Auszeichnung in Gold.

Benjamin Ritter, Steinmetzwerkstatt Ritter aus Neukirchen erhielt hierbei Bronze für eine gestalterisch hochwertige Grabmal-Arbeit auf dem Friedhof Neukirchen.